Gründung des SV Petkus Wutha-Farnroda e.V.

Donnerstag, 31st Januar, 1991

Als Anlage fügen wir die Abschrift der Satzung sowie das Protokoll der Gründungsversammlung vom 14. Juni 1990 bei, aus welchem die Bestellung des Vorstandes ersichtlich ist.

Eisenach, den 13. Dezember 1990

unterzeichnet von:

Herbert Duphorn, 1. Vorsitzender,

Gerhard Grumbein, 2. Vorsitzender,

Horst Lölke, Schatzmeister

 

Anlagen

Urkundenrolle Nr. 251/1990

Vorstehende, vor dem Notar eigenhändig vollzogene Unterschriften der Herren Herbert Duphorn, geboren am 25. Januar 1948, PA-Nr. K 0331256, wohnhaft in 5900 Eisenach, Friedenstraße 26, Gerhard Grumbein, geboren am 19. August 1937, PA-Nr. K 1224607, wohnhaft in 5909 Wutha-Farnroda, Richard-Hartung-Straße 81 und Horst Lölke, geboren am 11. März 1930, PA-Nr. K 0824998, wohnhaft in 5909 Wutha-Farnroda, Weinbergstraße 43, sämtlich ausgewiesen durch Vorlage ihrer Personalausweise zur Person, werden hiermit beglaubigt.

Eisenach, den 13. Dezember 1990

Sabine Zwickert, Notar

 

Satzung des Vereins: SV Petkus Wutha-Farnroda e.V.

§1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen: Sportverein Petkus und hat den Sitz in Wutha-Farnroda. Er wurde am 14. Juni 1990 gegründet und soll im Vereinsregister beim Kreisgericht Eisenach eingetragen werden.

2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§2 Zweck und Gemeinnützigkeit

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

a. Turnen, Sport und Spiel

b. die sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen und die Jugendpflege.

3. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßigen Vergütungen begünstigt werden.

§3 Mitgliedschaft in Verbänden

Der Verein ist Mitglied im

a. Kreissportbund Eisenach e. V.

b. zuständigen Landesverband.

§4 Farben und Auszeichnungen

1. Die Farben des Vereins sind: blau weiß oder grün weiß.

2. Jedes Mitglied hat das Recht zum Erwerb und zum Tragen des Vereins Abzeichens.

3. Als Auszeichnungen werden besondere Vereinsehrennadeln verliehen.

§5 Mitgliedschaft

1. Der Verein führt als Mitglieder:

1.1. ordentliche Mitglieder, ab dem 18. Lebensjahr

1.2. Kinder, bis 13 Jahre

1.3. Jugendliche, 14 bis 17 Jahre

1.4. Ehrenmitglieder.

Stimmberechtigt bei Mitgliederversammlungen sind die Mitglieder unter 1.1., 1.3. und 1.4.

2. Mitglied des Vereins kann jeder werden, der die Satzung des Vereins anerkennt.

3. Der Antrag um Aufnahme in den Verein hat schriftlich zu erfolgen. Jugendliche im Alter unter 18 Jahren könne nur mit schriftlicher Zustimmung der gesetzlichen Vertreter aufgenommen werden.

4. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme.

5. Die Mitgliedschaft endet:

a. durch Austritt, der nur schriftlich für den Schluss eines Spiel- oder Kalenderjahres zulässig und spätestens 6 Wochen zuvor zu erklären ist,

b. durch Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis, wenn ein Mitglied 3 Monate mit der Entrichtung der Vereinsbeiträge in Verzug ist und trotz erfolgter schriftlicher Mahnung diese Rückstände nicht bezahlt oder sonstige finanzielle Verpflichtungen dem Verein gegenüber nicht erfüllt hat,

c. durch Ausschluss, der durch den Vorstand zu beschließen ist. Dem Auszuschließenden ist Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Der Ausschlussbeschluss ist dem Auszuschließenden schriftlich mit Begründung bekanntzugeben. Gegen den Ausschlussbeschluss kann der Auszuschließende schriftlich die nächste Mitgliederversammlung anrufen, die entgültig entscheidet.

6. Mit dem Auscheiden aus dem Verein erlöschen alle Rechte und Pflichten gegenüber dem Verein. Im Falle des Ausschlusses dürfen Auszeichnungen nicht weiter getragen werden.

§6 Organe das Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a. die Mitgliederversammlung

b. der Vorstand

§7 Mitgliederversammlung

7.1. Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand einberufen.

7.2. Die ordentliche Mitgliederversammlung soll in den drei ersten Monaten des Kalenderjahres stattfinden.

7.3. Die Einladung zu einer Mitgliederversammlung hat spätestens 2 Wochen vorher schriftlich zu erfolgen.

7.4. Die Tagesordnung soll enthalten:

a. Bericht des Vorstandes,

b. Entlastung des Vorstandes,

c. Neuwahl des Vorstandes,

d. Wahl von zwei Kassenprüfern

e. Veranstaltungskalender

f. Haushaltsvoranschlag

g. Anträge

h. Verschiedenes.

7.5. Der Vorsitzende oder sein Vertreter leiten die Versammlung.

7.6. Über die Versammlung hat der Schriftführer eine Niederschrift aufzunehmen, die vom Leiter der Versammlung und vom Schriftführer zu unterzeichnen ist. Die gefassten Beschlüsse sind wörtlich in die Niederschrift aufzunehmen.

7.7. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit über Mitglieder gefasst.

7.8. Satzungsänderungen können nur mit 2/3-Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Über die Auflösung des Vereins beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ der anwesenden Mitglieder.

7.9. Außerordentliche Versammlungen finden statt, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder auf schriftlich begründeten Antrag von mindestens 20% der Mitglieder. Außerordentliche Versammlungen stehen die gleichen Befugnisse zu, wie den ordentlichen.

§8 Der Vorstand

8.1. Der Vorstand besteht aus:

– dem 1. Vorsitzenden

– dem 2. Vorsitzenden

– dem Schatzmeister

– dem Schriftführer

– dem Sektionsleiter Fußball

– dem Sektionsleiter Handball

– dem Sektionsleiter Kegeln

– dem Sektionsleiter Tischtennis

– dem Sektionsleiter Schach

– dem Sektionsleiter Ski

– dem Sektionsleiter Gymnastik

– dem Jugendvertreter.

8.2. Der Vorstand beschließt über die Verteilung einzelner Aufgaben und kann Aufgaben an Vereinsmitgliedern übertragen.

8.3. Die Wahl des Vorstandes erfolgt in jeder zweiten ordentlichen Mitgliederversammlung.

8.4. Beim Ausscheiden von einzelnen Vorstandsmitgliedern während der Amtszeit, kann sich der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung durch Vorstandsbeschluss der Reihe der Mitglieder ergänzen.

§9 Vertretung des Vereins

Der Verein wird durch den 1. Vorsitzenden gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden oder dem Schatzmeister vertreten.

§10 Ordnungen

10.1. Der Vorstand beschließt und verändert mit absoluter Mehrheit eine Geschäftsordnung des Vereins.

10.2. Außerdem sind die Turnier- und Sportordnungen, Wettkampfbestimmungen und Schiedsordnungen der zuständigen Spitzenverbände für die Mitglieder des Vereins verbindlich.

10.3. Die unter 10.1. und 10.2. aufgeführten Ordnungen sind nicht Bestandteil dieser Satzung.

§11 Auflösungsbereitschaft

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den Rat der Gemeinde Wutha-Farnroda, der se unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

Wutha-Farnroda, 14. Juni 1990

Dieses Statut wurde in der Delegiertenkonferenz am 14. Juni 1990 beschlossen.

im Auftrag unterzeichnet von: Herbert Duphorn, Tagungsleiter

 

Protokoll zur Gründungsversammlung des SV Petkus Wutha-Farnroda e. V. vom 14. Juni 1990

vom SV Petkus Wutha-Farnroda e. V. an das Kreisgericht Eisenach, Leninplatz 5, 5900 Eisenach am 19. Juni 1990

Die Gründungsversammlung wurde am 14. Juni 1990 in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr im Sozialgebäude auf dem Spotplatz durchgeführt.

An dieser Versammlung nahmen insgesamt 68 Delegierte der bisherigen Sektionen der BSG Petkus Wutha-Farnroda teil.

Der Tagungsleiter, Sportfreund Erich Keßler, referierte zur Satzung des Vereins und machte Vorschläge zum neuzuwählenden Vorstand.

In der Diskussion wurden viele offene Fragen unserer Mitglieder beantwortet.

Der vorgeschlagene Vorstand, siehe Satzung und Anlage, wurde anschließend einstimmig gewählt. Dem Vorstand wurde das Vertrauen ausgesprochen und erste konkrete Schritte zur weiteren Arbeitsweise festgelegt.

Zum Abschluss wurde der 1. Vorsitzende als Delegierter zur Wahl des Kreissportbundes e. V. bestätigt.

unterzeichnet von: Baum, Schriftführer

 

Anlage II

Alter Name des Vereins: BSG Petkus Wutha-Farnroda

Neuer Name das Vereins: SV Petkus Wutha-Farnroda e.V.

Anschrift des Vereins: SV Petkus Wutha-Farnroda e.V., Eisenacher Straße 1, O-5909 Wutha-Farnroda

Vorsitzender des Vereins und Anschrift: Herbert Duphorn, Friedensstraße 26, O-5900 Eisenach

Ausgeübte Sportarten: Fußball, Handball, Kegeln, Schach, Gymnastik, Wintersport, Tischtennis

Mitgliederzahl: 284

 

Eine weitere Unterlage beinhaltet folgenden Sachverhalt:

Hiermit erkennen wir die Satzung des Landessportbundes Thüringen und des jeweiligen Landessportverbandes an.

Unser Verein ist gemeinnützig, beziehungsweise wird die Gemeinnützigkeit beantragen.

Wir bevollmächtigen den Landessportbund Thüringen in unserem Rahmen und für unsere Rechnung den Sportversicherungsvertrag für unser Verein abzuschließen.

Datum: 27. Januar 1991, Grumbein, Duphorn, Betriebssportgemeinschaft Petkus Wutha-Farnroda

 

Anmeldung von Vereinen zur Aufnahme in den Landessportbund Thüringen, Nr. 07038, Bestandserhebung

Vereinsname, wie in der Sitzung angegeben:

SV Petkus Wutha-Farnroda e.V.

Post an:

Herbert Duphorn, Friedensstraße 26, 5900 Eisenach

Gründungsjahr:

1990/1924

Monatlicher Mitgliedsbeitrag der Vereine:

Schüler, bis 14 Jahre: 0,50 DM

Jugendliche, bis 18 Jahre: 1,80 DM

Erwachsene: 3,30 DM

Sonderbeiträge, Familien,

Rentner, Studenten, usw. 1,80 DM

Bankverbindung:

Raiffeisenbank Eisenach, Bankleitzahl: 820 640 88, Kontonummer: 680 56 12

Anschriftenverzeichnis der Vorstandsmitglieder:

Funktion                   Name, Vorname                Straße PLZ/Ort                                                                                Telefon – geschäftlich

1. Vorsitzender     Duphorn, Herbert             Friedenstr. 26, O-5900 Eisenach                                             80/486 – Wutha

2. Vorsitzender     Grumbein, Gerhard         Richard-Hartung-Str. 81, O-5909 Wutha-Farnroda         80/270 – Wutha

Schatzmeister        Lölke, Horst                       Weinbergstr. 43, O-5909 Wutha-Farnroda                           80/278 – Wutha

Die unter A angegebenen Mitglieder bilden die Grundlage für die Beitragsrechnung und die Versicherungsprämie.

Mitgliederbestandsmeldung – A: Der Verein hat folgende Gesamtmitglieder:

• bis 6 Jahre: keine

• 7 bis 14 Jahre: männlich 5, weiblich keine

• 15 bis 18 Jahre: männlich 26, weiblich keine

• 19 bis 21 Jahre: männlich 19, weiblich 2

• 22 bis 25 Jahre: männlich 31, weiblich 1

• 26 bis 35 Jahre: männlich 41, weiblich 24

• 36 bis 50 Jahre: männlich 39, weiblich 15

• 51 bis 60 Jahre: männlich 25, weiblich 5

• über 60 Jahre: männlich 8, weiblich keine

• gesamt männlich: 194

• gesamt weiblich: 47

• insgesamt: 241

Melden Sie unter B ihre Mitglieder nach Verband/Verbänden/Allgemeinen Sportgruppen.

B In diesem Abschnitt sind alle Mitglieder nach ihrer fachverbandlichen Zugehörigkeit entsprechend aufzuschlüsseln (Auch Inaktive/Passive):

Handball:

• 19 bis 21 Jahre: männlich 4

• 22 bis 25 Jahre: männlich 4

• 26 bis 35 Jahre: männlich 6

• 36 bis 50 Jahre: männlich 6

• gesamt männlich: 20

• gesamt weiblich: keine

• insgesamt: 20

Fußball:

• 15 bis 18 Jahre: männlich 18

• 19 bis 21 Jahre: männlich 11

• 22 bis 25 Jahre: männlich 22

• 26 bis 35 Jahre: männlich 22

• 36 bis 50 Jahre: männlich 11

• 51 bis 60 Jahre: männlich 14

• gesamt männlich: 98

• gesamt weiblich: keine

• insgesamt: 98

Kegeln:

• 15 bis 18 Jahre: männlich 1

• 26 bis 35 Jahre: männlich 7

• 36 bis 50 Jahre: männlich 21, weiblich 3

• 51 bis 60 Jahre: männlich 11, weiblich 5

• über 60 Jahre: männlich 8

• gesamt männlich: 48

• gesamt weiblich: 8

• insgesamt: 56

Wintersport:

• 7 bis 14 Jahre: männlich 5

• 15 bis 18 Jahre: männlich 3

• 19 bis 21 Jahre: männlich 2, weiblich 1

• 22 bis 25 Jahre: männlich 5, weiblich 1

• 25 bis 35 Jahre: männlich 3, weiblich 1

• gesamt männlich: 18

• gesamt weiblich: 3

• insgesamt: 21

Gymnastik:

• 26 bis 35 Jahre: weiblich 20

• 26 bis 50 Jahre: weiblich 7

• gesamt männlich: keine

• gesamt weiblich: 27

• insgesamt: 27

Versehrtensport:

• 15 bis 18 Jahre: männlich 4

• 19 bis 21 Jahre: männlich 2, weiblich 1

• 26 bis 35 Jahre: männlich 3, weiblich 3

• 36 bis 50 Jahre: männlich 1, weiblich 5

• gesamt männlich: 10

• gesamt weiblich: 9

• insgesamt: 19

Die Richtigkeit der getroffenen Angaben wird hiermit bestätigt.

Wutha-Farnroda, den 30. Januar 1991

Rechtsverbindliche Unterschriften nach § 26 BGB: Duphorn / Lölke – Betriebssportgemeinschaft Petkus Wutha

Unterlagen aus dem Archiv vom Kreissportbund Eisenach e. V.

Kommentare