ThSV-Team zu Gast in der „Hörselberghalle“

Sonntag, 10th Januar, 1999

Es war ein großer Tag, der 18. Dezember 1998, für die Gemeinde Wutha-Farnroda, denn die Eröffnung der „Hörselberghalle“ wurde gefeiert.

 

In Verbindung mit diesem Ereignis fanden auch einige freundschaftliche Handballvergleiche statt. Die E-Jugend absolvierte ein kleines Turnier, in dem die Jungen des ThSV sich durchsetzten, zweiter wurden die Mädchen des ThSV vor der Vertretung des SV Petkus Wutha-Farnroda.

In der Altersgruppe D der weiblichen Jugend gab es nur eine Partie, wobei die Mädchen des SV Petkus Wutha-Farnroda gegen Schnellmannshausen mit 16:10 gewannen.

Ebenfalls siegreich waren die Jungen der C-Jugend, im Vergleich mit der HSG Hörselgau. Das Ergebnis lautete 17:12 für den Gastgeber.

Höhepunkt des Tages war dann der freundschaftliche Vergleich einer Auswahl des ThSV und der Männermannschaft des Gastgebers.

Die zahlreich erschienen Zuschauer sahen ein faires und abwechslungsreiches Spiel, in dem der SV Petkus Wutha-Farnroda lang gut mithalten konnte. Erst durch häufiges Auswechseln der Spieler unserer Mannschaft kam das Team aus dem Rhythmus und so lag sie zur Halbzeit mit 16:10 hinten. Trotz gut gelungener Aktionen unseres Teams konnte die Niederlage mit 34:23 nicht verhindern.

Der SV Petkus Wutha-Farnroda spielte mit folgender Mannschaft:

Tor: Thomas Lindemann, Norbert Schmidt; Karl-Heinz Heldmann, Daniel Heldmann, Jürgen Wiesenburg, Jan Gemeinhardt, Martin Neumann, Thomas Knauf, Marco Recknagel, Norbert Hornaff, Sebastian Hornaff, Christian Hornaff, Andreas Richter, Matthias Papst, Ronny Darms, Martin Valley, Thomas Kirchhöfer.

Alle Akteure und Verantwortlichen waren sich zum Schluss einig, dass die Sportfreunde in dieser Halle hervorragende Trainings- und Spielbedingungen vorfinden.

Die Handballer des SV Petkus Wutha-Farnroda möchten sich auf diesem Wege bei der Gemeinde recht herzlich bedanken.

Kommentare