Überraschung für unseren Förderer der SSV-Technik GmbH

Samstag, 18th Juni, 2016
2016-06-16 SSV-Technik Ehrung 2

Zum ersten Mal im Altkreis Eisenach ist ein Unternehmen für seine Vereinsförderung vom Landessportbund Thüringen geehrt worden. Ulrich Mönch, Inhaber und Geschäftsführer der Logistikfirma SSV in Schönau, wurde damit zu Wochenbeginn überrascht.
Martin Valley, Vorstandsmitglied des SV Petkus Wutha-Farnroda, und Manuela Körner vom Kreissportbund Eisenach in Vertretung des Landes, überreichten Firmenchef Mönch die Urkunde.
Denn: Ulrich Mönch ist seit 20 Jahren verlässlicher Partner der Wuthaer Freizeitsportler. Das sei nicht selbstverständlich.
„Unabhängig von der Erfolgsquote unserer Mannschaften zeichnet sich das langjährige Engagement aus und ist ein Beispiel für Kontinuität“, erklärte Valley. Zudem unterstütze das Unternehmen weitere „den Gemeinschaftssinn fördernde Projekte und Vereine“. Ohne diese Hilfe könnte der Sportverein einige seiner Angebote gar nicht verwirklichen, so Valley.
Eines davon ist erst Ende Mai sehr erfolgreich gelaufen: die Sportabzeichen-Tage, an denen 169 Grund- und Regelschüler teilgenommen hatten.
Das Unternehmen SSV gibt es seit 1993 in Schönau (Gemeinde Wutha-Farnroda). Damals reichten zwei Mitarbeiter, um Handwerks- und Industriebetriebe der Region mit Werkzeugen und Geräten zu versorgen. Heute konzentriert sich das Logistik-und Dienstleistungsunternehmen auf Firmen in der metallverarbeitenden Industrie und die Automobilzulieferung.
Dort wo der Beschaffungs-, Lager-, und Verteilungsaufwand für bestimmte Werkzeugteile der großen Unternehmen zu aufwendig ist, kommt der Logistiker SSV ins Spiel.
Derzeit sind bei SSV 42 Mitarbeiter beschäftigt. Das soll sich aber bald ändern. Die Firma will expandieren und im Gewerbegebiet in Wutha-Farnroda neu bauen. Der Spatenstich für das größere Firmengebäude ist im August geplant. Dann werden fast noch einmal so viel Mitarbeiter gebraucht.

2016-06-16 SSV-Technik Ehrung 1

2016-06-16 SSV-Technik Ehrung 1

2016-06-16 SSV-Technik Ehrung 2

Autor: Susanne Reinhardt – TLZ Eisenach

Kommentare