knapp gescheitert

Dienstag, 29th Januar, 2019
2019-01-26 LL-M

Am vergangen Samstag bestritt die erste Männermannschaft in der gut gefüllten heimischen Hörselberghalle das erste Saisonspiel im Kalenderjahr 2019.
Der HV Merkers setzte sich mit einem knappen 29:31 (12:12)-Auswärtserfolg durch.

Das erste Spiel, des im Traineramt stehenden Andre Stegner, begann ermutigend. Die Abwehr, auf welche die letzten Trainingseinheiten besonders Augenmerk gelegt wurde, stand stabil. Besonders Sebastian Franke organisierte die Abwehr bestens. Somit konnten die Jungs schnell mit 4:1 in Führung gehen. Doch dann verloren wir vorne den Faden und hatte mit einigen Treffern am Gehäuse des gegnerischen Tores Pech. Das sehr unklar pfeifende Schiedsrichterduo machte es keiner von beiden Mannschaften möglich, sich auf eine klare Linie einzustellen. Infolgedessen musst des Öfteren einzelne Akteure pausieren. Mit einem 12:12 Halbzeitstand ging es in die Kabinen.

Merkers kam besser aus der Pause und konnte sich auf 12:15 absetzen. Petkus stand in der Abwehr nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit und rannte somit bis zur 47. Minute einem 2/ 3 Tore-Rückstand hinterher. Ein letztes Aufbäumen brachte einen 20:21-Rückstand. Näher kamen die Männer nicht mehr heran. Den Schlusspunkt des Spieles zum 29:31 setzte Toni Senf mit seinem 11. Treffer im Spiel.

Wieder einmal rutschte der SV Petkus knapp an einem Sieg vorbei. Die Abwehr stand stabiler als in den Saisonspielen zuvor. Der Angriff allerdings war zu ideenlos. Nun gilt es die Woche an diesen Punkten zu arbeiten und am kommenden Samstag wieder zuhause gegen die zweite Vertretung der HSG Werratal die ersten Punkte einzufahren.

Autor: Toni Senf

Kommentare