Wir starten bei 0…

Mittwoch, 23rd Januar, 2019
2019-01-26 Ankündigung

Am kommenden Samstag, 26.01.2019, findet um 18 Uhr das erste Spiel im Kalenderjahr 2019 für den #SVPetkus in der heimischen Hörselberghalle statt. Der Gegner im Landesliga-Duell wird der HV Merkers sein.

Der SV Petkus rangiert mit 0:12 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz der Landesliga Staffel 2 und wartet somit noch auf den ersten Punktgewinn der laufenden Saison. Hingegen steht der HV Merkers mit 5:9 Punkten auf dem diese Saison heiß begehrten 6. Tabellenplatz.

Die Mission Platz 6 und somit den Klassenerhalt in dieser Saison ist für den SV Petkus trotz 0 Pluszählern definitiv das Ziel. Dementsprechend hat der Verein zum Jahreswechsel reagiert und mit Andre Stegner einen erfahrenen Handballer für das Traineramt der ersten Männermannschaft gewonnen. „Stege“ hat viele Jahre beim ThSV Eisenach, in der bayerischen Liga und beim SV Town & Country Behringen gespielt. In seinem letzten aktiven Jahr wird er die Saison sowohl als Trainer des SV Petkus als auch als Spieler beim Thüringenligist Behringen begleiten. Hauptaugenmerk liegt allerdings seit der Amtsübernahme bei uns auf der Trainerposition.

Spielerisch sind auch zwei weitere Neuzugänge in die Reihen der ersten Männermannschaft des SV Petkus zu verzeichnen:
Mit Sebastian Franke ist ein altbekannter Spieler wieder im Kader. Nach einigen Jahren handballerischer Auszeit freut sich Verein sowie die Mannschaft den sympathischen „Orlando“ wieder für sich gewonnen zu haben. Er soll vor allem Stabilität in die Deckung bringen. Mit seiner 1,98m-Größe und organisatorischen Fähigkeiten in der Abwehr ist er ein guter Rückhalt für die Mannschaft.
Der zweite Neuzugang ist Frank Anschütz. Mit „Anscher“ konnte die Männermannschaft einen sehr erfahrenen Torhüter für sich gewinnen. Er ist bereits seit Oktober bei uns im Training anzutreffen gewesen und wird nun aktiv eingreifen können.

Der #SVPetkus wünscht beiden Spielern eine verletzungsfreie Saison und maximale sportliche Erfolge.

Die Vorzeichen für kommenden Samstag stehen gut. Der SV Petkus kann personell aus den Vollen schöpfen. Trotz verletzungsbedingter Ausfälle von Michael Aßmann, Steve Apel und Philipp Heimel wird das Protokoll beim heimischen Team am Samstag voll sein. Maximilian Bögel ist gegen Merkers noch gesperrt. Nach Verletzungspausen können Johannes Handrick, Philipp Liebau und Toni Senf wieder am Spielbetrieb teilnehmen.

Der HV Merkers wird als Wundertüte erwartet, bemühte sich Anfang der Woche um eine Spielverlegung. Dem konnten wir aber aus terminlichen Gründen nicht entsprechen, da wir außer in den Ferien und am Faschingswochenende immer im Einsatz sind. Wir lassen uns also überraschen, wie das Team aus dem Kali-Ort anreisen wird.

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Der SV Petkus hofft auf lautstarke Unterstützung und volle Ränge.

Wir unterstützen mit einer Spendenbox im Eingangsbereich das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Jede Spende hilft!

Autor: Toni Senf

Kommentare