bittere Niederlage

Montag, 11th Februar, 2019

Am vergangenen Samstag hat die Männer-Landesligamannschaft unseres SV Petkus eine sehr bittere Niederlage erlebt. Mit 24:23 musste die Stege-Sieben sich bei dem stark dezimierten Thüringer HC geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen motiviert ins Spiel. Wir hatten uns vorgenommen mit einer 4:2-Deckung den Topscorer Lars Mickley sowie den Mittelmann des THC rauszunehmen. Damit hatte der THC sichtlich Probleme. Infolgedessen nahm THC-Trainer Andrej Minevski bereits in der 5. Minute beim 1:1 seine erste Auszeit. Petkus deckte konsequent haderte allerdings mit dem langen THC-Torhüter. Petkus verlor etwas den Faden und ging in der 17. Minute mit 8:4 in Rückstand. Petkus-Trainer Andre Stegner musste neu justieren und nahm eine Auszeit. Nach der Auszeit kämpfte sich Petkus wieder heran und ging mit 13:11 in die Kabine.

Beide Mannschaften gestalteten, wie zu Beginn der ersten Halbzeit, das Spiel ausgeglichen. In der 40. Minute konnte Hassun Maghames vom 7-Meter Punkt den 15:15 Ausgleich erwerfen. Danach waren wir wieder acht Minuten ohne Faden im Angriff. Die Folge daraus war eine 20:16 Führung für den THC in der 48. Minute. Petkus steckte aber nicht auf und kämpfte sich auf ein Unentschieden (20:20, 54. Minute) heran. Was danach zu sehen war, war für keinen der Beteiligten sowie für die Zuschauern schön. Einige sehr fragwürdige Entscheidungen des Schiedrichtergespannes brachten Unruhen in die zähe Schlussphase des Spieles. Mit dem vermeintlich letzten Angriff des Spieles brachte Hussin Maghames den 23:23-Ausgleich auf die Anzeigetafel. Allerdings doch noch 15 Sekunden zu spielen. Der THC vertändelt im Angriff den Ball, erobert ihn sich aber wieder. Mit Ablauf der Zeit bekam der Rechtsaußen des THC einen Wurf. Wurde aber von Johannes Handrick durch den Raum gefoult. Das Kampfgericht, die Zuschauer und auch Spieler des THC haben die Zeit schon abgelaufen gesehen. Das Schiedrichterduo war sich uneinig entschied aber auf 7-Meter für den THC. Diesen verwandelte, nach zahlreichen Diskussionen, Lars Mickley sicher zum 24:23-Sieg für den THC.

Eine sehr bittere Niederlage für unser Team. Ein Unentschieden wäre ein leistungsgerechtes Resultat für das Spiel gewesen. Somit musste der SV Petkus trotz starker Leistung enttäuscht ohne Punkte nachhause fahren.

Eine gute Abwehrleistung, aber viel zu viele nicht untergebrachte freie Bälle sorgten für das enge Spiel. Auf der Abwehrarbeit gilt es aufzubauen. Nächstes Wochenende ist für die Männer spielfrei bevor man am 23. Februar um 17 Uhr beim VfM TM Mühlhausen 09 II antreten wird.

Autor: Toni Senf

Kommentare