Hoffnung bleibt erhalten…

Montag, 25th Februar, 2019
58C9D141-5DE7-436A-8902-6E0E0A3134DB

Am vergangenen Samstag bestritt unsere Landesliga-Männermannschaft das wichtige Auswärtsspiel in Mühlhausen beim VfB TM Mühlhausen 09 2. Für beide Mannschaften stand viel auf dem Spiel. Im Kellerduell zählte für beide Mannschaften nur ein Sieg, um beim diesjährigen Klassenerhalt noch mitzuwirken.

WIr begannen mit einer 0:1 Führung durch Hassun Maghames. Die ersten Minuten waren sehr ausgeglichen ehe wir uns mit 3:6 absetzen konnten. Eine Auszeit der Heimmannschaft folgte. Für unseren Toni Senf sowie Mühlhausens Torhüter Paul Schröder war die Partie allerdings bereits nach knapp 10 Minuten beendet. Ein Gesichtstreffer und eine anschließende Rangelei bescherten beiden Spielen die rote Karte. Im Angriff war die Chancenverwertung von Petkus suboptimal. Torhüter Nicky Nürnberger verhinderte aber mit zahlreichen Paraden, dass Mühlhausen näher heran kam. Viele Unterbrechungen seitens des Kampfgerichtes und der Schiedsrichter brachten dem in der ersten Halbzeit schön anzusehenden Handballspiel einen zähen Beigeschmack. Petkus rettete sich mit einer 12:14 Führung in die Halbzeitpause.

Mehr Disziplin und eine bessere Chancenverwertung war die klare Marschrichtung für die zweite Halbzeit. Bis zur 38. Minute hat unser Team einen 3 Tore Vorsprung gehalten. Mühlhausen raffte sich aber nochmal auf und konnte bereits 10 Minuten später per 7-Meter durch Sebastian Fernschild mit 21:19 in Führung gehen. Aber das Stege-Team hat Moral bewiesen und mit einem 0:4 Lauf das Ruder wieder an sich gerissen. Ein regelrechter Handballkrimi war in den letzten 8 Minuten in der Halle zu sehen. Ein offener Schlagabtausch. Die Männer des SV Petkus gaben aber die Führung nicht mehr her. Den Schlusspunkt und somit 25:27 Auswärtssieg setzte Ebrahem Maghames mit seinem 9. Tor in diesem Spiel. Die Freude bei der Mannschaft und den zahlreich mitgereisten Anhängern war riesig. Eine große Last ist abgefallen.

Nun gilt es trotz der durch Fasching gesperrten Hörselberghalle mit den alternativ geplanten Trainingseinheiten zu arbeiten und am 09.03.2019 18 Uhr vor heimischer Kulisse den erarbeiteten Erfolg gegen die HSG Hörselgau/Walterhausen fortzusetzen, um das klare Ziel Klassenerhalt zu realisieren.

Kommentare