zum #TagdesHandballs begrüßten wir fast 300 Jungen und Mädchen

Dienstag, 29th Oktober, 2019
#TagdesHandballs Bericht

Kinder für den Handballsport begeistern: Das war das Ziel des bundesweiten „Tag des Handballs“. Zu den teilnehmenden 170 Vereinen zählte der SV Petkus Wutha-Farnroda, der den fast 300 Jungen und Mädchen einen bestens organisierten und abwechslungsreichen Sporttag bot. Zehn D-Jugend-Mannschaften beteiligten sich am Kreis-, Kinder- und Jugendsportfest, das gleichzeitig als Sichtungsturnier für die Bezirksauswahlen galt. Bei den Jungen holte sich Gastgeber SV Petkus durch einen 12:5-Finalerfolg über die JSG Nessetal-Hainich die Goldmedaillen. Bronze ging an den ThSV Eisenach, der sich gegen die JSG Nazza/Großburschla/Schellmannshausen durchsetzte. Bei den Mädchen gewannen die JSG Nessetal-Hainich vor Rot-Weiß Krauthausen und dem SV Wartburgstadt. Anschließend überreichten die Auswahltrainer (Hornaff/Brückmann – männlich; Rieger/Rieger – weiblich) die Nominerungsurkunden für die gesichteten Talente.

Ein weiterer Anziehungspunkt des Familienfestes war die Übertragung der Test-Länderspiele aus Hannover im Foyer der Halle. Die Ausrichter um Petkus’ Vereinschef Martin Valley zogen am Ende ein zufriedenes Fazit und bekamen viel Lob. „Das war beste Werbung für den Handballsport“, meinte Bezirksauswahltrainerin Nadine Rieger.

Als Stimmungsmacher turnte das DHB-Maskottchen „Hanniball“ durch die Halle und posierte mit den Kindern für unzählige Fotos.

Am Nachmittag konnte der „Hanniball-Pass“ erworben werden. Den offiziellen Hanniball-Pass können NachwuchsspielerInnen, von Minis bis zur E-Jugend, in Bronze, Silber oder Gold erhalten. Dafür absolvieren die Teilnehmer Übungen aus den Bereichen Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen, Prellen sowie Werfen und Fangen. Entwickelt wurde das ursprüngliche Spielabzeichen von Jan Schwenzfeier, Jugendtrainer der Gummersbacher Vereine VfL Gummersbach und HC Gelpe/Strombach, und Markus Krauthoff-Murfuni, inzwischen Co-Trainer und Nachwuchskoordinator mit A-Lizenz beim ThSV Eisenach. Die besten Jungen und Mädchen durften sich in Wutha nicht nur über den Pass, sondern auch über Gutscheine freuen.

geschrieben und Bild von: Mike ElAntaki (Thüringer Landeszeitung vom 29.10.2019)

Kommentare